Lustiges für den E-Auto-Stammtisch


Wer ein Dieselauto hat, braucht keine Zigaretten mehr. Das Auto raucht schon genug.


Was sagt ein Dieselfahrer, der einen Berg runter fährt?
„Tolle Beschleunigung, was!“


Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Dieselauto und einem Düsenjäger?
Den Düsenjäger sieht man, bevor man ihn hört. Das Dieselauto hört man, bevor man es sieht.


Womit kann man die Beschleunigung eines Dieselautos messen?
Mit einem Kalender!


Kommt ein Dieselauto-Fahrer zum Tankwart. Der Tankwart sagt: „ Ihre Reifen sind abgefahren.“
„ Na dann nichts wie hinterher!“


Welcher deutschen Automarke kann man am meisten Vertrauen?
Antwort: Bobby-Car, bis heute die einzige deutsche Automarke ohne Abgasskandal.


„Papa, dürfen Michael und ich heute Abend deinen Wagen haben?“
„Geht nicht, Susi. Der Tank ist leer. Ich habe nicht getankt.“
„Ach, das macht nichts, Papa. Wir fahren den Wagen sowieso nicht aus der Garage!“


Treffen sich zwei Bekannte. „Was? Du hast schon wieder einen neuen Wagen! Wie kannst du dir das leisten?“ „Ich hab meine Steppschuhe dafür in Zahlung gegeben.“ „Wie? Und die hat der Autohändler einfach so genommen?“ „Klar! Er wohnt direkt unter uns.“


Erzählt der eine Stammtischler dem anderen: „Beim Fahren auf der Landstraße sehen mich die anderen Autofahrer nur von hinten!“ „Wirklich?“, fragt der Sitznachbar und staunt: „Fährst du jetzt seit Neustem einen Ferrari?“ „Nein, ein Elektroauto. “


Herr Schmitt fährt mit seinem neuen Elektroauto. Kurz vor einer Kreuzung fragt er seine Frau:“Kommt von rechts ein Auto?“ „Nein!“, antwortet seine Frau und Herr Schmitt beschleunigt sein Auto. Da sagt seine Frau:“Nur so ein häßlicher Tankwagen!“


Wie nennt man ein sauberes Dieselauto?
Ein Gerücht.


Warum haben Elektroautos einen Luftfilter eingebaut? Damit man saubere Luft atmet, wenn man mal im Stau hinter einem Diesel steht.


Warum grüßen sich Dieselauto-Fahrer am Tag nicht?
Weil sie sich schon früh in der Werkstatt gesehen haben.


Man nennt es fortan nicht mehr Diesel-Auto, sondern Fahrzeug mit Emissionshintergrund.


Alle Tankstellen-Nutzer wollen jetzt eigene Bezeichnungen für sich aufstellen. Alle, die bei Aral tanken nennen sich Aralisten, die bei Shell Shellisten. Nur BP-Nutzer wollen nicht mitmachen.


Ein Porsche Taycan rast mit großem Tempo durch eine Ortschaft und wird von einer Polizeistreife angehalten. Der Polizist verlangt von dem angeheiterten Fahrer eine Blutprobe. Doch der schreit empört:“Ich bin nicht betrunken, ich fahre gerade eine Rallye.“ Darauf der Polizist trocken:“Dann muss ich leider eine Doping-Kontrolle machen.“


Irgendwo 2035 in Deutschland ….
Ein Verbrenner fährt über den heißen Asphalt durch einen dunklen Wald. Da ertönt plötzlich ein Schuss. Das Auto rollt aus mit einem Loch in der Windschutzscheibe. Der Fahrer liegt regungslos über dem Lenkrad. Ein Jäger hat alles mitangesehen und reißt die Autotür auf. Aus der Stirn des Toten sickert Blut. Als plötzlich ein zweiter Schuss ertönt, dreht sich der Jäger um. Ein Mann mit einem Gewehr faucht ihn an:“Wenn du Diesel für dein Auto brauchst, schieß dir selber einen.“


Beim Verbrenner-Fahrer läutet das Telefon. „Hier ist die Autowerkstatt. Bringen Sie Ihr Auto zu uns. Ich soll Ihnen einen neuen Auspuff anmontieren. “ „Ich hab gar keinen neuen Auspuff bestellt.““Sie nicht, aber Ihre Nachbarn. „


Im Verbrenner-Club bekommt ein Autofahrer den Tipp, wie er sein Auto auf einfachste Weise ausbeulen kann: Mund an den Auspuff und kräftig blasen! Auf der Stelle probiert er es, ohne Erfolg. Da kommt sein Tippgeber angerannt und ruft:“Du musst die Fenster zumachen.“


Ein Mann ruft bei einer Autowerkstatt an:“Mein Auto verliert Benzin.!“ „Moment, ihr Auto ist ein Auslaufmodell. Da muss ich erst im Keller in den Reparaturbüchern nachschauen.“ „Lassen Sie mal. Wenn das ein Auslaufmodell ist, dann hat das ja seine Richtigkeit.“


Ein Autofahrer kommt zur Tankstelle. Der Tankwart erhöht gerade den Benzinpreis. „Tut mir leid.“ sagt der Tankwart. „Macht nichts. Ich tank immer nur für fünfzig Euro.“


Eines Morgens wird im Verkehrsministerium ein Baby gefunden. Da sich keine Hinweise auf die Herkunft des Kindes ermitteln lassen, wird eine Untersuchungskommission eingesetzt. Nach einem Jahr kommt die Kommission zu folgendem Ergebnis: Das Kind kann nicht aus dem Verkehrsministerium sein, weil in dem Ministerium noch nie etwas fertiggestellt wurde, was Zukunft hatte. Weil noch nie etwas fertig wurde, was Hand und Fuß hat und weil noch nie innerhalb von neun Monaten etwas vollendet wurde.


Ein Betrunkener möchte von einem Elektro-Taxi in ein Hotel gefahren werden. Unterwegs sieht der Taxifahrer, wie der Fahrgast beginnt, sich zu entkleiden. „Was ist denn in Sie gefahren, Sie sind noch nicht im Hotel“, ruft er ganz außer sich. „Was?“, lallt der Betrunkene, „Das hätten Sie auch früher sagen können. Eben habe ich meine Schuhe vor die Tür gestellt.“


Freier zur Prostituierten: „Sag mal was dreckiges!“
„VW Golf 2.0 Diesel“


Ein Mann fährt mit seinem Elektroauto über die Autobahn. Plötzlich überholt ihn ein Porsche. Das Elektroauto fährt ca. 130 km/h, der Porsche 170.
Nach einer kurzen Zeit kommt ein Lotos-Fahrer. Der überholt das Elektroauto mit 190 und ist bald verschwunden. Der Fahrer des Elektroautos fährt weiter mit 130 km/h. Plötzlich taucht ein Ferrari auf und braust mit über 200 km/h vorbei.
Nach gut einer Stunde treffen sich alle vier Fahrer im Himmel wieder. Da fragt der Besitzer des Elektroautos den Porsche-Fahrer: „Wie bist du denn hier hingekommen?“
„Ich bin mit über 170 in die Leitplanke gerauscht.“ „Aha“, sagt der Fahrer und wendet sich an den Lotos-Fahrer:“Und du?“ „Ich musste von der Autobahn runter und bin dann auf der Landstraße mit 150 gegen einen Baum geknallt.“ Jetzt fragt der Elektroauto-Fahrer den Ferrari-Fahrer:“Und was hat dich hierher gebracht?“
„Ich bin mit 200 Sachen in eine Baustelle gerauscht.“ Danach sehen die drei Befragten den Elektroauto-Fahrer an. „Und du? Wie kommst du hierher, so wie du geschlichen bist?“
„Das ist es ja.“, antwortet er. „Als ihr mich überholt habt, habe ich gedacht, ich stehe. Und da bin ich ausgestiegen.“


Ein Mädchen fährt per Autostopp in die Ferien. In ihrem Tagebuch ist folgendes zu lesen. 24.Juni: Heute hat mich ein Fahrer in einem Dieselauto hundert Kilometer mitgenommen. Am Ende der Fahrt wurde er zudringlich. Bin ausgestiegen und habe den Rest zu Fuß gemacht. Die Beine sind doch die besten Freunde. 25.Juni: Mit einem Fahrer in einem Benziner ein schönes Stück weitergekommen. Lud mich zum Essen ein, verlangte aber Gegenleistung. Bin ausgestiegen. Die Beine sind doch die besten Freunde. 26.Juni: Mit einem netten Jungen im flotten Tesla mitgefahren. Auch die besten Freunde gehen einmal auseinander.


Schild an einer Tankstelle: „Quiz! 1. Preis: Sex gratis!“ Zwei Männer fragen nach den Spielregeln. Der Tankwart:“Sie müssen eine Zahl zwischen eins und zehn raten. Ist die richtig, gibt es kostenlosen Sex.“ Der Erste: „Sieben!“ Tankwart:“Tut mir leid, zwei wäre es gewesen.“ Der Mann zu seinem Begleiter: „Irgendwie stimmt da was nicht!?“ Sagt der Begleiter:“Glaube ich nicht, meine Frau hat vorige Woche dreimal gewonnen!“


Ein Ingenieur stirbt und kommt in die Hölle…
Er wird von dem Teufel begrüßt, der ihm alles zeigt und erklärt, wie die Dinge funktionieren. Der Ingenieur merkt, dass viele Dinge nicht funktionieren und dringend repariert werden müssen. Die Klimaanlage ist kaputt, das Netz ist überlastet, überall Stromknappheit, alles ist überhitzt.
Der Ingenieur deutet an, dass er versuchen könnte alles zu reparieren und die Hölle effizienter zu machen.
Der Teufel ist von der ganzen Idee begeistert und gibt seine Erlaubnis.

Einige Monate später beschließt Gott, die Hölle zu besichtigen. Er sieht eine neu renovierte Hölle und ist absolut sprachlos! Die Gänge sind nun gut beleuchtet und richtig belüftet. Die Klimaanlage funktioniert. Die Bewohner der Hölle benutzen Elektroautos und sogar eine Straßenbahn wurde gebaut. Das Stromnetz ist geothermisch geworden. Die Bewohner genießen ihre Zeit beim Sport in neuen Fitnessstudios und allen möglichen anderen Aktivitäten.

Gott geht wütend zu Luzifers Büro, tritt die Tür auf und geht hinein. „Was zum Teufel ist hier los?“
„Nun, wir haben einen Ingenieur bekommen und er hat die Hölle für uns umgebaut.“
„Du darfst keine Ingenieure bekommen. Unser Vertrag sieht klar vor, dass alle Ingenieure zu mir in den Himmel gehören.“
„Das tut mir leid, aber ich gebe ihn nicht ab.“ „Ich werde dich verklagen!“
„Dann viel Glück. Du wirst in deinem Himmel keinen Anwalt finden!“